Wilhelm Busch

Für einen Porträtmaler

Die gnädige Frau, die alte,
Die hab' ich konterfeit,
Sie hatte manche Falte,
Drob war sie nicht erfreut.

Die Falten und die Runzeln,
Die malt' ich nimmermehr,
Drob tät sie gnädig schmunzeln,
Das freut die Alte sehr.

Sie hatte viele Pocken -
Ich fand den Teint so klar,
Sie hatte falsche Locken -
Ich lobt' ihr schönes Haar.

An ihrer roten Nase
Pries ich den feinen Ton,
Denn jede schöne Phrase,
Die findet ihren Lohn.

Die Alte fand geraten
Ihr gnädig Konterfei,
Sie zahlt' mir zehn Dukaten,
Weil's gar so ähnlich sei.